Abseits des Geschäfts

Unter dem Titel "Abseits des Geschäfts" präsentiert die Arbeitsgruppe kunststuecke der Stiftung mission:menschlich eine neue Ausstellung im Haus der Diakonie.

Die Eröffnung der Ausstellung ist am:
Mittwoch den 20. Februar,
18 Uhr im Haus der Diakonie
Blumenthalstraße 10 in 28209 Bremen.

Jede/r Interessierte ist herzlich zu der Vernissage eingeladen.

Gezeigt werden Fotografien aus Süd- und Südostasien, die der ehemalige Außenhandelskaufmann und Bremer Klaus W. Burgdorf bei seinen Geschäftsreisen durch den Osten Asiens aufnahm.

Je mehr Klaus Burgdorf sich auf die Kultur der ihm bis dahin fremden Länder einließ, umso deutlicher erkannte er für sich, dass der Erfolg seiner Geschäftsreisen nicht nur vom messbaren Geldwert seiner Verträge abhängt. Vielmehr steht hinter der geschäftlichen Sichtweise der Mensch und seine Kultur. Einzutauchen in Sicht- und Denkweisen der Menschen, ihre Religion und Umwelt zu erleben, ihr Essen mitzuessen und ihre Feiern mitzufeiern, das gehört in Asien mit zur Begegnungen dazu. Denn: Abseits von Geschäften kommt der Mensch zum Vorschein.

Diese seine Begegnungen mit den Menschen in Asien hat Klaus W. Burgdorf mit seiner Leica dokumentiert und gleichzeitig dadurch die überwältigende Vielfalt an Eindrücken verarbeitet.

Für die Stiftung mission:menschlich und den Verein für Innere Mission in Bremen engagiert sich Klaus W. Burgdorf ehrenamtlich im Bereich Fotografie.

Es ist seine erste Ausstellung für die Stiftung mission:menschlich.